Starke Männer brauchen keine Lügen über Gewalt auf ARD.de …

Die notorische Maischberger-Stube hat inzwischen wieder einmal zugeschlagen, und natürlich ist es nicht Informationsmangel oder sonst was Verzeihbares, sondern blanke Soziopathie, die Redaktionen von Ost bis West, Nord und Süd ideologische Soaps als meinungsbildende Diskussionen abführen läßt – sie sind die neuen Menschinnen und sie fordern den neuen Menschen. So oder so. Und sind die Eltern nicht willig, dann gebraucht die Schule Gewalt. Was heißt, der Kindergarten, die Tagesmutter genannte Babysitterin, die Sozialisationsagentinnen, die den Buben schon einbläuen werden, daß verbale Verletzung nicht mit körperlicher Gegenwehr beantwortet werden darf – sonst hätten die Mädchen schließlich nicht mehr die Oberhand und müßten auf eine der wesentlichsten Quellen ihres Selbstwertgefühls verzichten, auf die Närrinnenfreiheit gegenüber Nichtmädchen.

Es war so mies und gemein wie befürchtet, daran haben weder höfliche noch unhöfliche Emails oder Gästebucheintragungen davor was gerüttelt. Feminazi-Ideologie ist nicht diskutierbar oder modifizierbar, so wenig wie Nazi-Ideologie es damals war.

Gut, daß der Bestseller, der sich als zu jedem verkaufsträchtigen Modethema als Psychoanalytiker und Psychotherapeut (in jüngster Zeit für Paare, mit dem unsäglichen Buchtitel “Mobbing in der Ehe”) selbstvermarktet, unmißverständlich vorgeführt hat, daß er nichts weiter als ein erbärmlicher Feministrant ist und nicht einmal ein Bauer im “Schach dem Täter”-Spiel, sondern bloßes Echogerät und Wurlitzer.

Warum gut? Weil man sehen durfte, was ein Opportunist, Feigling und Schwächling in Expertengestalt ist. Als Paar- und Familientherapeut kann man sich beim Zuhören und Zuschauen nur schämen, wie die Leute privat und politisch in ihrem Sündenbockspiel bestärkt statt in Frage gestellt werden.

Advertisements

Recent Posts

Kategorien

RSS News from Mensactivism

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Fathers and Families

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS The Spearhead

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Men’s Rights – Reddit

  • Could we aggregate some quality links about the theme of abuse being a non-gendered issue? Is there already a good list?
  • Australian Feminists Try to Hijack Int'l Men's Day
  • Women are the victims. Stop yourselves men!!!
  • B.C. man pleads for family court reform in suicide note.
  • Labour Party sets up a 'safe space' for conference delegates but bans men from entering it
  • We need more of these
  • Thank you Cassie!
  • Even when using the same suicide methods men are more successful (because of fearlessness of death, pain tolerance, emotional stoicism and sensation seeking). So, it wasn't about the more violent nature of men, even when killing themselves, after all.
  • Women choose less messy and less reliable ways of committing suicide out of consideration for the cleanup effort after their death. Men are inconsiderate assholes even in death. Women are wonderful even in death. QED
  • These threads should be made sticky or something like that, to make newcomers and anti-MRAs open their eyes, who think everyone here is sexist, homophobic, transphobic white man.