Das “Monster von Darry” im religiösen Wahnquadrat

Kindstötungen in Darry: Bürgermeister sieht keine Versäumnisse – stern.deChronologie der Ämterkontakte – stern.de

Eine “Vertraute von Steffi B.” darf fast 10 min die fünffache Mörderin gutreden

Kurzkommentar:

“Kindstötungen” nennt der Stern die fünf Morde an Buben zwischen drei und neun Jahren, als ob es sich um Tage oder Wochen oder höchstens Monate handelte. Dafür nämlich war bisher der sowieso perfide vom Morden ablenkende Terminus in Gebrauch. Wollte man eine ihr kleines Kind ermordende Mutter entschuldigen, nannte man den Mord nicht Mord sondern “Tötung” und damit man nicht daran denkt, daß es ein richtiger Mensch war, “Kindstötung”. Das klingt so ähnlich wie Hundstötung oder postnataler Schwangerschaftsabbruch, wie ein gynäkologisch-psychiatrischer Fachterminus eben oder ein gynäkojuristischer Propagandabegriff.

 

Ungewöhnlich frech in der Schamlosigkeit der Verniedlichung der monströsen Gewaltorgie ist die Begriffswahl insbesondere angehörs dessen, daß der Kieler Oberstaatsanwalt die staatsfeministisch doktrinäre, inzwischen routinemäßige Nichtbestrafung ihre Kinder ermordender Mütter immerhin so formulierte:

“Wir beschuldigen sie des fünffachen Mordes, allerdings im Zustand der vollständigen Schuldunfähigkeit”

Ob er damit seine Behörde gemeint hat, die sich von der systematischen Toleranz für mütterliche Gewalt in der Familie freisprechen möchte, weil sie nicht die Unabhängigkeit und Zivilcourage aufbringt, sich der feministischen Indoktrination zu entziehen, der die Helferberufe kraft ihrer narzißtischen Korrumpierbarkeit verfallen sind, ist von endogener Kryptik.

 

Die systematische Ausaktion der von der Systemdynamik zugeteilten Rolle des Retters und Erlösers, der durch den Akt der jurisdiktionären Absolution die metaphysische Authentizität der visionären religiösen Autorität, die den fünffachen Mord als die beste Lösung prophezeite, in aller Gewichtigkeit und Respektabilität bestätigen möge und wie vorausgesagt würde – das ist die Schuld der Anwaltschaft des Staates, die sich als diejenige der entschuldigenden Vision zur Verfügung stellt und damit ihren Amtsauftrag nicht bloß nicht wahrnimmt, sondern blank und frank die Seiten wechselt.

 

Der Staat gehorcht der Stimme der religiösen Vision, Wahn zum Quadrat!

 

Advertisements

Recent Posts

Kategorien

RSS News from Mensactivism

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS News from I-Feminists

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Fathers and Families

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS The Spearhead

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Men’s Rights – Reddit

  • MEGATHREAD: HELP US complile a full list of links to MR activism/support :)
  • The Rainbow Railroad is helping gay men escape Chechen concentration camps. They need our help.
  • Professor says she felt raped by white male student's paper touting men's rights
  • Cassie jaye - The Red Pill - Wins Best Documentary, The Louisiana International Film Festival 2017
  • Feminist Meets Logic
  • When the septic system shuts down, women don't poop. Or something.
  • Tennessee family sues after female janitor charged with raping boy - BBC News. They are using the right terminology, finally.
  • Jeweller, 27, who stabbed her boyfriend three times in the neck is CLEARED of murder. If the genders were reversed?
  • I'm sick of being seen as a sexual predator because I am a man...
  • Victorian schools adopt ‘anti-privilege’ feminist clubs | Yet more indoctrination of kids by left-wing Australian state government