Politiker immer weniger glaubwürdig

Politiker immer weniger glaubwürdig – derStandard.at

Kurzkommentar:

Das Volk ist, pardon, die Shopperinnen und Shopper von der Einkaufsstraße sind noch unglaubwürdiger und noch politisch positionsloser als die Politiker. Seit man Politik offiziell als Konsumprodukt vermarktet, ist die Frage nach Position und Glaubwürdigkeit so gegenstandslos wie bezogen auf alle anderen Topmodels in der sonstigen Markenwerbung auch. Wobei Österreich sich von anderen Staaten noch dadurch unterscheidet, daß es in der Umsetzung des Image-Prinzips an der Konsequenz mangelt.

So macht man das!

So ist es schon ein Anfang.

So ist es schon fortgeschrittener …

… für ein Volk, das so willfährig ist, daß es sich von Politikern und Journalisten vorschreiben läßt, wie es lesen, reden, schreiben und denken soll, nämlich als Leserinnen und Leser, aber nicht über Terroristinnen und Terroristen, als Bürgerinnen und Bürger, aber nicht über Mädchenhändlerinnen und Mädchenhändler, als Wählerinnen und Wähler, aber nicht über Fundamentalistinnen und Fundamentalisten, als Steuerzahlerinnen und Steuerzahler, aber nicht über Sozialschmarotzerinnen und Sozialschmarotzer, … über Sportlerinnen und Sportler, aber nicht über Raucherinnen und Raucher, über Künstlerinnen und Künstler, aber nicht über Gewalttäterinnen und Gewalttäter, über Wissenschafterinnen und Wissenschafter, aber nicht über Straftäterinnen und Straftäter, über Politikerinnen und Politiker, aber nicht über Alkoholikerinnen und Alkoholiker, … über dreifach überforderte Alleinerzieherinnen, aber nicht über dreifach überforderte AlleinerzieherInnen, über AutofahrerInnen, aber nicht über GeisterfahrerInnen, über Studierende, aber nicht über Kindesmißbrauchende, … ständig über Sexsklavinnen, aber kaum je über Arbeitssklaven, obwohl es von zweiteren viel mehr gibt, ständig über Gewalttäter in der Familie, aber kaum je über Gewalttäterinnen in der Familie, obwohl gleich viel Männer von ihren Frauen mißhandelt werden wie umgekehrt, und viel mehr Kinder von ihren Müttern mißhandelt oder getötet werden als von ihren Vätern … ein Volk, daß sich von Politikern zu Zöglingen entmündigen läßt, denen auf jeder Zigarettenpackung der Staat als Erzieher eine moralische Anklage entgegenschleudern darf …!

Advertisements

Recent Posts

Kategorien

RSS News from Mensactivism

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Fathers and Families

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS The Spearhead

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Men’s Rights – Reddit

  • How can the mens rights movement improve itself? What flaws should be adressed?
  • Please list reports of sexual based false allegations for political reasons on college campuses for RagingFreedom.com feature
  • A man helped a lost toddler find her parents, police say. He was smeared online as a predator and fled town.
  • Two injured in acid attack; a man and a woman. Man is in a coma, but article focuses exclusively on the end of the woman's modeling career. Doesn't care two licks about the man who might die.
  • Intactivism at Pride!
  • Update from 13 days ago,sorry for not updating sooner.
  • Happy 74th Birthday Warren Farrell! Here are some of my favorite quotes of his
  • Face it: Boys learn differently than girls - "Through Wednesday, more than 600 educators from all over the world will assemble here in Baltimore for the annual conference of the International Boys’ Schools Coalition to understand what’s best for boys"
  • Newsflash Wonder Woman: Women Already Use the Majority of Healthcare
  • The gender neutral+female bathroom issue