Familiendramen in Bayern: Drei Kinder getötet

news.ORF.at

Kurzkommentar

Der tote Vater ist nicht erwähnenswert. Hätte der ORF eine tote Mutter auch nicht in die Titelzeile genommen?

Der typische Unterschied zwischen Müttern und Vätern, die ihre Kinder töten. Sie inszeniert bestenfalls einen von vornherein zum Scheitern bestimmten Selbstmordversuch oder behauptet einen solchen. Er bringt sich tatsächlich erfolgreich um.

Die Logik dahinter ist pure Berechnung, sie weiß, daß sie es schon ganz besonders dumm anstellen müßte, um für ihr Verbrechen auch bestraft zu werden. Sie liest es regelmäßig in der Zeitung und sieht es im Fernsehen, daß Mütter in der feministischen Kastengesellschaft nicht mehr für Kindesmord bestraft werden, sondern apriori als unzurechnungsfähig zum Zeitpunkt der Tat entschuldigt werden. So auch hier. Schon in der ersten Meldung ist von “psychischen Problemen” die Rede, die sie hatte.

Mit utopistischer Ironie unterlegt: Nach der antifeministischen Revolution wird man im Zuge der Entfeminazifizierung sämtlichen Kindesmörderinnen einen gerechten Prozeß machen müssen, in dem weder die Diagnose irgendeiner Art von Depression noch Stimmen noch Ängste noch Borderline-Persönlichkeitsstörung, auch nicht die beliebte bipolare depressive Störung vor Lebenslänglich oder ähnlichen Strafausmaßen schützen.

Jeder Mord ist Ausdruck schwerwiegender aktueller oder chronischer psychischer Probleme, auch jeder sogenannte Ehrenmord ist ein Akt der Verzweiflung unter massivem soziokulturellem Druck, und die Mutter, die lieber ihre Kinder umbringt, als sie sich vom Jugendamt wegnehmen zu lassen oder das Sorgerecht dem Vater abtreten zu müssen, tut nichts weiter als ihre Ehre und ihren Stolz als Mutter retten, und selbst eiskalte Berufskiller leiden an antisozialer Persönlichkeitsstörung als Folge  frühkindlicher Traumatisierung, wollte man die als Ausrede für Kinder (oder Ehemänner) mordende Frauen verwendete psychiatrische Diagnostik auf sie anwenden.

Advertisements

Recent Posts

Kategorien

RSS News from Mensactivism

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Fathers and Families

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS The Spearhead

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Men’s Rights – Reddit

  • Volunteer Position available in the Mens Rights Australia team: Father's counsellor
  • Does any one know any marches for November 19th?
  • 19 year old woman has sex with 14 year old boy, and suddenly the sex offender registry is a problem.
  • As a female who is subbed here...
  • Parent > Visitor. Socially Sanctioned Negation In A Nut Shell.
  • 2017 AAP Convention Circumcision Protests
  • 49 Year old rapist of 15 year old completes weekends only sentence after 2 years
  • Criminology student lied she was raped by a taxi driver after he refused to accept a kebab-soaked £10 note is jailed for 16 months
  • TIL The vast majority of men in the United States weren't allowed to vote until 1856.
  • The problem with how men perceive rape | Professional victim explains how her saying "yes" to sex and regretting it later is all men's fault because she has no agency and can't make decisions for herself. Thanks feminism.