7jährige Zwillinge offenbar von Eltern ermordet

news.ORF.at

Zwillinge in Schweiz erstickt: Verdächtige Mutter Tirolerin

Zu Weihnachten sind in einem Schweizer Wohnhaus siebenjährige Zwillinge getötet worden. Dringend tatverdächtig sind nach Angaben von Schweizer Medien die Eltern der Kinder. Laut “Kronen-Zeitung” (Sonntag-Ausgabe) handelt es sich bei der 34-jährigen Mutter um eine Tirolerin. Die Kinder waren erstickt worden. Ein Motiv fehlte vorerst.

diekrone.at

Eltern erstickten 7-jährige Zwillinge

Der gewaltsame Tod der süßen 7-jährigen Zwillinge Celine und Mario ist in der Schweiz Gesprächsthema Nummer eins. Die Kinder wurden zu Weihnachten in der Wohnung ihrer Eltern erstickt! Dringend tatverdächtig sind Vater Franz (39) und Mutter Bianca B. (34). Die Frau stammt aus Sölden im Tiroler Ötztal, wo die Angehörigen fassungslos sind. Schon das erste Kind der beiden Verhafteten kam auf mysteriöse Weise um.

diepresse.com

Schweiz: Zwillinge getötet – Tiroler Mutter tatverdächtig

30.12.2007 | 10:01 | (DiePresse.com)

Die siebenjährigen Zwillinge wurden am Weihnachtstag erstickt. Die Mutter stammt aus Sölden in Tirol. Das erste Kind des Paares starb 1999 durch plötzlichen Kindstod.

Zu Weihnachten sind in einem Schweizer Wohnhaus siebenjährige Zwillinge getötet worden. Dringend tatverdächtig sind nach Angaben von Schweizer Medien die Eltern der Kinder. Der “Kronen-Zeitung” zufolge handelt es sich bei der 34-jährigen Mutter um eine Tirolerin. Die Kinder waren erstickt worden. Ein Motiv fehlte vorerst.

Sonderfall Kurier

Die ermordeten Schweizer Kinder werden überhaupt nicht Gegenstand einer Meldung. Jedenfalls nicht bis jetzt, 31.12.2007 um 04:45 Uhr.

Sonderfall Standard

Der Standard hat eine eigene Rubrik “Gewalt gegen Kinder”: Die beiden Morde an den Zwillingen in der Schweiz haben bis Sonntag um 06:00 noch keinen Eintrag darin gefunden und werden bis dato auch sonst nicht von derstandard.at online berichtet.

Nachtrag: Inzwischen (31.12.2007, ca. 01:30 Uhr) wurde der Doppelmord an den Schweizer Kindern doch berichtet.

Kurzkommentar

Der Kronenzeitung war die Mißhandlung des Babys in Linz den ersten Platz unter den Schlagzeilen auf der Online-Ausgabe wert, während der Doppelmord an den 7-jährigen Kindern überhaupt erst im zweiten Block auf der Seite unauffällig und klein plaziert ist. Ist das eine gezielte marktkundige Strategie? Weil online die Zeitgeistreiter lesen und die feministische Frauenentschuldigung als menschlichen Fortschritt mißverstehen und gierig nach Belegen für die Untermenschlichkeit des Mannes und die Rechtfertigung der Ausweisung der Väter aus der Familie suchen, weil sich Väter so schön auf Täter reimt?

Advertisements

Recent Posts

Kategorien

RSS News from Mensactivism

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Fathers and Families

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS The Spearhead

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Men’s Rights – Reddit

  • Action Opportunity: Fight The Appearance That Federal Taxpayer Funds Continue To Be Used To Lobby Against Shared Parenting
  • I've seen various images that showcase sexist issues that face men, but never a direct comparison to female issues before. Here's my attempt at such a comparison.
  • 'If you were a man, you'd be going to jail,' judge tells woman burglar
  • Its amazing how quickly feminists understand the wage gap when the tables are turned
  • The overwhelming global reality of domestic violence shelters for men and their children.
  • A 31 million$ plan for men's health announced by the Quebec Health Minister (Translation in comments)
  • Don't want to be convicted of a rape you never committed? There's an App for that.
  • AMA on the "Wage Gap" doesn't go too well
  • Women only train carriages AGAIN being suggested by people who may be Britain's next government 'because women aren't safe at the hands of men'. I will fight this with every ounce of my being if it progresses.
  • Atlanta woman appears to have made false rape claims to justify murdering her lover