“Gegen die Sexualisierung der Volksschule” – Schweizer Petition

Die Schweizer Initiative der Petition «Gegen die Sexualisierung der Volksschule» schreibt:

Obligatorischen Sexualkunde-Unterricht an allen Volksschulen, gespickt mit allerlei «Handlungsanleitungen», bereits für Kinder ab vier Jahren: Das planen die Funktionäre im Sekretariat der Schweizerischen Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK) zusammen mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG)!

Die kantonalen Bildungsdirektoren, eigentlich verantwortlich für die gesamte Unterrichtsgestaltung, werden bei der Planung völlig übergangen. Mit dem Lehrplan 21 soll das Geplante in der Schweiz eingeführt werden. Mitsprache der Eltern ist ausgeschlossen. Die Eltern können weder auf den Unterricht noch auf die Lehrmittel Einfluss nehmen. Ja, man will den Eltern auch verbieten, ihre Kinder vom Sexualkunde-Unterricht dispensieren zu lassen. Dabei ist sexuelle Aufklärung ihrer Kinder doch vor allem Aufgabe der Eltern.

Wir fordern:
Die gewählten Bildungsdirektoren sämtlicher Kantone müssen persönlich die volle Verantwortung für die Sexualkunde an der Volksschule in ihren Kantonen übernehmen. Ein Obligatorium kommt nicht in Frage. Sexuelle Aufklärung ist vor allem Aufgabe des Elternhauses. «Fächerübergreifende» Sexualkunde ist aus zuschliessen. Eltern, die mit der schulischen Sexualaufklärung nicht einverstanden sind, müssen ihre Kinder ohne weitere Begründung von diesem Unterricht dispensieren lassen können.

Informationen:
Lesenswert ist das PDF “Obligatorische …”, in dem die totalitäre Charakteristik des bekämpften Projekts illustriert wird.
Siehe auch den Blogbeitrag: Resolut gegen die staatliche Sexualisierung der Schulkinder zu einer Initiative in Deutschland!
Advertisements

Recent Posts

Kategorien

RSS Fathers and Families

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS The Spearhead

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Men’s Rights – Reddit

  • Best initial "red pill" resource?
  • How to argue "teach men not to rape"?
  • Male politician labelled 'pervert' in national paper-Because he disagreed with feminists who demand a new law SPECIFICALLY giving automatic prison sentences for men taking 'Upskirting' photos. Today, they hung panties on his home "to shame him". The reality of free speech under feminism
  • Guy's GF touches men at work. Women respond with "just chill out, its totally normal to touch men at work" or "its ok because they dont say anything about being touched". If a man had touched women at work, he'd be publicly shamed and fired from his job!
  • Boy left homeless because of misandric sisters
  • Ozone Park residents angered over plans to bring men’s homeless shelter to neighborhood. “I’m not saying no to a homeless shelter," resident Angela Nocerino said. "You could put families there. You could put women there. Children without a home."
  • I guess science is "sexist" now
  • Man is accused of molesting his daughter by his ex-wife. Both take polygraph test. Man passes test (he didn't molest his daughter), and ex-wife fails test.
  • Imgur post: It can happen to guys, too.
  • Yet another male feminist comedian accused of sexual abuse.

RSS Medrum

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.
Advertisements