Gender Health Gap: Frauen zu 97 Prozent von gefährlichen seelischen Erkrankungen betroffen

Von WGvdL.com:

Die Auswertung der Kriminalstatistik (Deutsche Kriminalstatistik 1987-2009) zeigt, dass Tötungen von Kindern fast nur von Frauen verübt werden. So wurden 97% der Kinder durch Frauen getötet und 3% durch Männer. Von Tötungen betroffen sind Buben mit 58% und Mädchen mit 42%.

Nach Schätzungen von Experten dürften 36 Prozent der Fälle aufgrund depressiver Erkrankungen, 15 Prozent infolge bipolarer Persönlichkeitsstörungen, 28 Prozent wegen Borderline-Persönlichkeitsstörung und 8 Prozent als Folge postnataler Depressionen zur Kindstötung geführt haben, 10 Prozent seien auf ko-morbide Krankheitsverläufe zurückzuführen.

Erschwerend kämen prekäre soziale Verhältnisse, Partnerschaftskonflikte und mangelnde Unterstützung seitens des familiären Umfelds zum Tragen. Es wurde die Forderung nach vermehrter Sensibilisierung der psychosozialen Dienste für die existenziellen Nöte psychisch belasteter Frauen und Mütter erhoben.

“Die Frauen, ganz besonders die jungen, oft noch im Teenageralter, fühlen sich alleingelassen. Unter solchen Umständen erscheint die Verzweiflungstat oft als der einzige Ausweg”, meint der klinische Psychologe Dr. Liebermann dazu. Und ergänzt: “Die enorme seelische Belastung von Schwangerschaft und Geburt hat im Zusammenwirken mit der hormonellen Umstellung nicht selten eine depressive Krise zur Folge.” Der Experte befürwortete eine schwerpunktmäßige Fortbildung des Krankenhauspersonals. “Die Schwestern und Ärzte auf der Geburtsabteilung könnten die Warnzeichen als Erste erkennen, weil sie unmittelbar vorort sind.”

Der Fachmann warnt vor der Gefahr der Kriminalisierung von Menschen in Ausnahmezuständen: “Strafen helfen niemand. Im Gegenteil, das Einzige, was damit bewirkt wird, ist eine zusätzliche Traumatisierung der Betroffenen, was zu einer Verschlimmerung der Grundkrankheit führt. Oft genug ergibt sich daraus sogar eine Chronifizierung der psychischen Leidenszustände mit unabsehbaren Langzeitschäden. Je schneller und verständnisvoller eine stützende Betreuung einsetzt, desto größer sind die Chancen auf Heilung”, erklärt der Psychologe. “Wichtig ist vor allem die bedingungslose Akzeptanz des leidenden Menschen. Nur so ist echte Hoffnung möglich.”

Advertisements

Recent Posts

Kategorien

RSS Fathers and Families

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS The Spearhead

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

RSS Men’s Rights – Reddit

  • Best initial "red pill" resource?
  • How to argue "teach men not to rape"?
  • Male politician labelled 'pervert' in national paper-Because he disagreed with feminists who demand a new law SPECIFICALLY giving automatic prison sentences for men taking 'Upskirting' photos. Today, they hung panties on his home "to shame him". The reality of free speech under feminism
  • Guy's GF touches men at work. Women respond with "just chill out, its totally normal to touch men at work" or "its ok because they dont say anything about being touched". If a man had touched women at work, he'd be publicly shamed and fired from his job!
  • Boy left homeless because of misandric sisters
  • Ozone Park residents angered over plans to bring men’s homeless shelter to neighborhood. “I’m not saying no to a homeless shelter," resident Angela Nocerino said. "You could put families there. You could put women there. Children without a home."
  • I guess science is "sexist" now
  • Man is accused of molesting his daughter by his ex-wife. Both take polygraph test. Man passes test (he didn't molest his daughter), and ex-wife fails test.
  • Imgur post: It can happen to guys, too.
  • Yet another male feminist comedian accused of sexual abuse.

RSS Medrum

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.
Advertisements